Tierische Kissen

Tiere sind unsere bessere Seite. Sie sind da, wenn du sie brauchst, sie freuen sich, wenn du kommst und werden traurig, wenn du gehen musst. Sie schenken Liebe, Zuneigung und ein offenes Ohr. In unseren Tierkissen finden wir einige dieser schönen Eigenschaften wieder, auch wenn sie weniger lebendig sind. Dafür sind die Kissen aber viel pflegeleichter.

Tierisch gut eingerichtet?


Kissen mit Tiermotiven und manche sogar in Form eines Tiers haben immer eine sehr persönliche Note. Vielleicht, weil sie dich an Kuscheltiere wie Teddybär oder Bambi erinnern. Manche bringen noch dazu eine Botschaft. So werden die tierischen Kissen zu Mitbewohnern, die auch mal zum Gesprächsstoff oder zum stillen Zuhörer werden. Freunden und Besuchern bieten die Tierkissen gleich einen Ansprechpunkt. Sie beleben das Heim, und in Verbindung mit grünem Stoff oder Vorhängen mit Baum- oder sonstigen Naturmotiven können die Tierkissen den Zoo im Wohnzimmer oder den Dschungel im Schlafzimmer bevölkern.

Hilfreiche Tierkissen


Die Kissen in den verschiedensten Formen und mit verschiedenen Füllungen sind besonders hilfreiche Geister beim Entspannen. Der Dackel eignet sich ideal als Genickstütze, Elefanten zum Arm auflegen, während die runden Katzen- oder Bärenmotive Rücken oder Bauch warmhalten. Der Mops bewacht den persönlichen Lieblingssessel. Katzen und Hasen laden dagegen zum gemeinsamen Schmusen ein und signalisieren das auch anderen.

Welches Tiermotiv für wen?


Die Wahl der Tiermotive für sich selbst geschieht meist sofort und spontan. Manche muss man einfach auf den ersten Blick lieben. Schwieriger wird es, Kissen für andere auszusuchen, zumal, wenn nicht bekannt ist, ob diese mehr zu den Hunde- oder zu den Katzenfans zählen. Igel und Bambi passen sicher eher ins Kinderzimmer. Pferd mit Hut und freche Sprüche der Hausgenossen begeistern Jugendliche und jung Gebliebene. Das Zebra in Velours zeigt Stil und Klasse. Vogel Tweety dagegen fühlt sich am gemütlich warmen Kachelofen am wohlsten.

 

Nach oben