Loftstyle

Der Loftstyle bringt dir vor allem eines: viel Freiheit. Hier gibt es nicht viel, was gar nicht passt oder was unbedingt zu vermeiden ist. Außer vielleicht bieder und langweilig. Loft hat viel mit luftig zu tun, mit großzügigem Arrangement, mit Möbel und Dekorationselementen, die als Einzelstück für sich stehen und mit den anderen im Raum in Dialog treten. Hier eignen sich naturgemäß Stoffe und ausgesuchte Kissen besonders gut, um der Couch und den Sesseln ihr einzigartiges Flair zu verleihen, vielleicht auch öfter mal zu tauschen?

 

Was bedeutet Loft?

Der englische Begriff Loft als Einrichtungsstil stammt aus New York. In der Metropole begannen vor allem Künstler, Designer und andere Individualisten, aus den biederen Wohnwelten mit Schlafzimmer, Wohnzimmer und Essecke auszubrechen. Sie mieten sich leer stehende Stockwerke in verlassenen New Yorker Büroblöcken oder Fabriken, die sie zum Wohnraum umnutzen. Diese Lofts bieten meist hohe große Räume oder eben ganze Stockwerke, mit wenigen Trennwänden, großen Fensterfronten und sehr viel Platz. Eingerichtet werden die Industrie- oder Bürohallen mit frei stehenden Blöcken zum Relaxen, Kochen oder Arbeiten, zum Teil mit Kunst- und Designobjekten, die viel Raum und viel Licht für sich bekommen. Oft auch mit skurrilen Objekten, alten Maschinen und gebrauchten Möbeln, die mit Farbe, Stoff und Dekokissen zu Designobjekten werden.

 

Mit Stoff und Kissen zum Loft

Für uns bedeutet das, jeden Einrichtungsgegenstand als eigenständiges Designobjekt aufzufassen und mit der entsprechenden Aufmerksamkeit zu gestalten. Gleich ob Fernsehsessel, Sofa, Schlafcouch oder Bett mit Tagesdecke, mit einem Überwurf aus einem edlen Stoff und ein paar ausgesuchten Kissen werden diese zu einer Insel zum Ausruhen. Bei einem meist ruhigen Grundton in Grautönen, Stahlblau oder etwa Pink werben die Kissenhüllen mit komplementären Tönen und klaren grafischen Akzenten um Beachtung. Aber auch einzelne Kissen in ArtDeco, Plüsch oder Bilddekor sind hier willkommen. Wie gesagt, ein gelegentliches Abwechseln schenkt wieder neue Beachtung und Freude an der besonderen Einrichtung.

 

Nach oben